Baulast

Die Baulast ist eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung eines Grundstückseigentümers zu einem sein Grundstück betreffenden Tun, Dulden oder Unterlassen. Durch die Eintragung einer Baulast in das Baulastenverzeichnis der Bauaufsichtsbehörde kann unter Umständen die Genehmigungsfähigkeit eines Antrages herbeigeführt werden, die ohne eine Baulasteintragung zu Gunsten des Baugrundstückes nicht gegeben wäre.

Verpflichtungserklärungen zur Eintragung von Baulasten werden mit Eintragung in das Baulastenverzeichnis wirksam und gelten auch gegenüber Rechtsnachfolgern. Baulasterklärungen müssen von allen im Grundbuch eingetragenen Eigentümerinnen/Eigentümer des belasteten Grundstückes unterzeichnet werden. Die Unterschrift der Verpflichtungserklärung kann bei uns erfolgen oder auf Wunsch auch bei einem Notar Ihrer Wahl, der Gemeinde, einem öffentlichen bestellten Vermessungsingenieur oder dem Katasteramt.


 
zurück