Prüfung bautechnischer Nachweise

Die Erforderlichkeit der Prüfung der bautechnischen Nachweise für Gebäude und bauliche Anlagen ist in § 65 NBauO geregelt. Sie erfolgt entweder durch unsere eigenen oder, je nach Auslastung und Schwierigkeitsgrad, durch die Beauftragung externer Prüfingenieurinnen/Prüfingenieure.

Zu den bautechnischen Nachweisen gehören in Abhängigkeit von der Baumaßnahme:


• Standsicherheitsnachweise


Brandschutznachweise


Diese Unterlagen sind grundsätzlich mit den Bauantragsunterlagen in 2-facher Ausfertigung oder vor der Mitteilung einer genehmigungsfreien Baumaßnahme nach § 62 NBauO einzureichen.


Zudem werden bei Gebäuden und baulichen Anlagen entsprechend ihrem statischen und konstruktiven Schwierigkeitsgrad örtliche Abnahmen der tragenden Konstruktion angeordnet. Diese beinhalten neben der Abnahme der Bewehrung und der Stahlkonstruktion auch die Abnahme von Konstruktionen aus Nagelplattenbindern.

Die Gebühren für die bautechnische Prüfung werden nach der Baugebührenordnung (BauGO) erhoben.


 
zurück