Außenstelle Jobcenter bekommt neue Räumlichkeiten - Verbesserung des Dienstleistungsangebotes

In Rastede hat die Außenstelle des  Jobcenters Ammerland neue Räumlichkeiten bekommen: Angemietet wurde ein Ladenlokal, das vom Eigenbetrieb Immobilienbetreuung für die Verbesserung des Dienstleistungsangebotes umgebaut wurde.

“Damit wird die seit Jahren herrschende Raumnot gelöst. Standen bisher für vier Berater nur zwei Büros zur Verfügung, so hat jetzt jeder ein eigenes Büro. Damit können die Beratungszeiten deutlich ausgeweitet werden“, freute sich Ralf Geerdes, Geschäftsführer des Jobcenters Ammerland.

Seit 2005 waren die Berater im Rathaus der Gemeinde unterge-bracht. 2011 wurde dieser Bereich des Jobcenters durch eine weitere Mitarbeiterin verstärkt. Da aber nur zwei Räume zur Verfügung standen, konnten die Beratungszeiten nicht beliebig erweitert werden.

Neben der Beratung durch das Fallmanagement des Jobcenters wird am neuen Standort auch die Beratung für Jugendliche durch das Jobcenter U25 (also für Jugendliche und junge Erwachsene) ansässig sein. Daneben wird der Arbeitgeberservice die Räumlichkeiten nutzen, um im Zuge einer passgenauen Vermittlung arbeitssuchende Bewerber und Arbeitgeber zusammenzubringen.

Die neuen Räumlichkeiten befinden sich in der Oldenburger Straße 211. Beratungszeiten sind jetzt Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr sowie Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr. Weitere Termine können individuell vereinbart werden.

 
 
zurück