Informationsveranstaltung zur Bedeutung von Social Media und Online-Marketing für kleine und mittlere Unternehmen

Infoveranstaltung Social Media und Online-Marketing
Am 16. Juni fand in den Räumen des Landkreises Ammerland eine Informationsveranstaltung in Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung des Landkreises und der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer  statt. Thema der Veranstaltung war die Bedeutung der Social Media und des Online-Marketings für kleine und mittlere Unternehmen. Der Branchenmix der rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reichte über Reederei, Automobilzulieferer, Automobilhändler, Taxiunternehmen, Spedition, Apotheke, Genossenschaft, Bauunternehmen, Banken und Versicherungen bis zum Pflanzenhandel. „Der bunte Strauß der hier vertretenen Branchen zeigt, dass das Thema Social Media und Online-Marketing ein wichtiges Thema für die meisten Unternehmen und Branchen ist“, erklärte Wirtschaftsförderer Fred Carstens. „Das ist auch nicht verwunderlich, denn in Deutschland sind 55 Millionen Bundesbürger online und wir verbringen täglich im Schnitt 169 Minuten vor dem PC. Mittlerweile kaufen fast 70 Prozent aller Deutschen online ein und sorgen so für einen Umsatz von jährlich 40 Milliarden Euro“, berichtete Carstens weiter.

Sebastian Otten, Lehrgangsleiter und Online-Marketing-Manager der Firma ComFair GmbH aus Oldenburg, zeigte in seinem Vortrag, dass sich Social Media und Online-Marketing für Betriebe lohnen. Als Chancen winken die Steigerung der Bekanntheit, die Stärkung der Kundenbindung, die Gewinnung neuer Zielgruppen, mehr „Klicks“ auf der Website und eine positive Beeinflussung der Kaufentscheidung, also eine Steigerung des Umsatzes.

Jan-Gerrit Dickebohm, Pressesprecher, und Björn Krull, Instructional-Designer, beide von der Firma CleverReach GmbH & Co. KG aus Rastede, schilderten sehr anschaulich, wie E-Mail-Marketing funktioniert. Mit E-Mailing kann der direkte Dialog zum Kunden oder neuen Interessenten hergestellt werden. Wegen der geringen Versandkosten, der hohen Versandgeschwindigkeit und den unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten nimmt E-Mail-Marketing eine wichtige Rolle innerhalb des Onlinemarketings ein. 44 Prozent der Empfänger tätigten einen Kauf auf Basis eines Newsletters, und jeder in E-Mail-Marketing investierte Euro kommt nach aktuellen Erhebungen vierfach zurück. Der Klassiker E-Mail bleibt beliebteste Internet-Anwendung: 89 Prozent der „Onliner“ nutzen das Internet, um E-Mails zu senden und/oder zu empfangen.

Es ist geplant, diese Veranstaltungsreihe fortzusetzen.
 
zurück