Noch umweltfreundlicher: Zwei neue Elektrofahrzeuge beim Landkreis Ammerland

Elektrofahrzeug
„Mit den beiden Ende Februar ausgelieferten Elektrofahrzeugen wird der Fuhrpark des Landkreises Ammerland noch umweltfreundlicher“, freut sich Thomas Kappelmann, Erster Kreisrat des Landkreises Ammerland.

Bei den beiden geleasten Fahrzeugen handelt es sich um BMW i3 Range Extender. Die Fahrzeuge verfügen neben dem Stromantrieb über einen Neun-Liter-Benzintank. Ab einer bestimmten Stromrestmenge schaltet sich der sogenannte Range Extender automatisch hinzu und wandelt während der Fahrt das Benzin in Strom um. Der BMW i3 weist laut Herstellerangaben einen CO2-Ausstoß von nur noch 13 g/km aus.

„Auch damit kommt der Landkreis Ammerland seinem selbst gesteckten Ziel, die durchschnittliche CO2-Emission der Fuhrparkfahrzeuge bis zum Jahr 2020 auf höchstens noch 130 g/km zu reduzieren, deutlich näher“, so Kappelmann. Die Reichweite der Fahrzeuge liegt bei bis zu 300 Kilometern, was bei den regelmäßig von den Dienstfahrzeugen pro Tag zurückzulegenden Strecken im Normalfall völlig ausreichen dürfte. Der Stromverbrauch liegt bei nur 11 kWh/100 km. Um den i3 vollständig aufzuladen, benötigt man –  je nach Leistung der Ladebox  –  bis zu acht Stunden.
 
zurück