Kurzvortrag „Unternehmensstrategie Ausbildungsqualität“ im Rahmen des Ammerländer Unternehmerfrühstücks

Ammerländer Unternehmer beim Frühstück
Unter dem Titel „Unternehmensstrategie Ausbildungsqualität – Handlungsansätze zur Fachkräftegewinnung in einem sich wandelnden Arbeitsmarkt“ lud die Ammerländer Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit dem Fachkräfteteam der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer am 12. April zum Unternehmerfrühstück in die Bäckerei Ripken in Augustfehn ein. Rund 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten im Rahmen dieses Netzwerktreffens die Gelegenheit, sich über neue Strategien zur Gewinnung von Fachkräftenachwuchs zu informieren.

Der Referent Ludger Wester, Ausbildungs- und Fachkräfteberater der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer, stellte in seinem Vortrag die veränderten Rahmenbedingungen für Unternehmen dar und erläuterte anhand von Praxisbeispielen Handlungsstrategien in der Fachkräftenachwuchsgewinnung. Die duale Berufsausbildung müsse attraktiv gestaltet und qualitativ ansprechend sein. Den jeweiligen Handlungsrahmen dazu sollten die Unternehmen individuell gestalten. „Denken Sie neue Wege und steigern Sie insbesondere als kleines und mittelständisches Unternehmen Ihren Wettbewerbsfaktor“, appellierte Ludger Wester.

„Ziel der Veranstaltung ist es, unsere Unternehmen über Möglichkeiten der Nachwuchsgewinnung zu informieren und eine Plattform für den Austausch untereinander zu bieten“, erläuterte Wirtschaftsförderer Fred Carstens.

Weitere Informationsveranstaltungen der Wirtschaftsförderung zu verschiedenen Themenschwerpunkten sind für dieses Jahr geplant. Aktuelle Informationen zum Programm erhalten Sie unter

http://www.wirtschaft-im-ammerland.de/aktuelles/index.html .


 
zurück