Behindertenbeirat im Landkreis Ammerland konstituiert sich – Andreas Retzlaff weiterhin Vorsitzender

Behindertenbeirat 2016
Zur konstituierenden Sitzung trafen sich am 14. November 2016 die Mitglieder des Behindertenbeirates im Landkreis Ammerland im Westersteder Kreishaus. Andreas Retzlaff, Vertreter für die Gemeinde Bad Zwischenahn, wurde erneut zum ersten Vorsitzenden des Beirates gewählt. Stellvertreterin wurde Susanne Weber, Vertreterin der Gemeinde Wiefelstede. Zur Schriftführerin wurde Jasmin Höfers, Vertreterin der Gemeinde Apen, ernannt.

Der Behindertenbeirat, dem sieben Mitglieder und sieben stellvertretende Mitglieder angehören, unterstützt Menschen mit Behinderungen und vertritt deren Interessen. „Uns ist wichtig, Menschen mit Behinderungen gute, gangbare Wege in eine Gesellschaft aufzuzeigen, an der alle teilhaben können, und zwar besonders in puncto Arbeit, Wohnen, Freizeit und Gesundheit“, so Andreas Retzlaff. „Deshalb stand in den letzten Jahren vor allem die Netzwerkbildung im Fokus unserer Arbeit – und zwar nicht nur auf Landkreisebene, sondern auch auf Landes- oder Bundesebene. Ich freue mich darauf, dieses Netz in den nächsten Jahren weiterzuknüpfen.“

Auf dem Bild sehen Sie von hinten nach vorne: Ingo Rabe, Sozialdezernent beim Landkreis Ammerland, Andreas Retzlaff, Sascha Otten, Hans-Walter Schmidt, Torsten Niebisch, Leiter des Sozialamte, Volker Martz, Günter Teusner, Jasmin Höfers, Alexandra Hankel, Susanne Weber, Kai Speckmann, Heidrun Backhaus, Karl-Heinz Köne, Gerold von Aschwege, Martina Seebeck.
 
zurück