Informationsveranstaltung für Lebensmittelunternehmen und Vereine: „Ein voller Erfolg!“

Verbraucherschutz Veranstaltung
Gut besucht war eine Informationsveranstaltung des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes für alle Lebensmittel verarbeitenden Betriebe und Vereine: Über 200 Interessierte – vom Imker über Imbissbesitzer bis zum Geschäftsführer großer Industriebetriebe – fanden sich zu der Veranstaltung im großen Sitzungssaal ein. Landrat Jörg Bensberg freute sich über das große Interesse für die Veranstaltung, die neben vielen angemeldeten auch spontane Besucher anzog. Das sei ein ausgesprochen gutes Zeichen für die Ammerländer Lebensmittelwirtschaft und „zeigt, dass der Landkreis Ammerland nicht nur als Kontrollbehörde wahrgenommen wird, sondern auch in seiner Rolle als Dienstleister gefragt ist“, unterstrich Bensberg.

Im Rahmen der Veranstaltung, moderiert von Dr. Thomas Jürgens, Dezernent des Landkreises Ammerland, präsentierten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedene Themen der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung. Ein besonderer Schwerpunkt wurde auf verschiedene Änderungen der nationalen und europäischen Gesetzgebung gelegt. Zudem wurde darüber aufgeklärt, wie in der Gastronomie häufig festgestellte Mängel vermieden werden können. Für Gesprächsstoff sorgte insbesondere die seit 2014 geltende Gebührenpflicht für Routinekontrollen und die Kennzeichnung von sogenannten „nachgemachten Produkten“.

In einer abschließenden Diskussionsrunde wurden offen gebliebene Fragen in gemütlicher Atmosphäre beantwortet. „Von den anwesenden Vertretern der Betriebe und Vereine haben wir ausschließlich positive Resonanz erhalten“, freute sich Dr. Ruth Hammerstein, Leiterin des Sachgebietes Verbraucherschutz, und resümierte: „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!“
 
zurück