240 Dienstjahre beim Landkreis Ammerland: Marion Jochens, Annette Hellmers, Andrea Krzewina, Annelie Lammert, Erwin von Aschwege und Thomas Walden feiern ihr 40-jähriges Dienstjubiläum

Mitarbeiter des Landkreises Ammerland
Marion Jochens, Annette Hellmers, Andrea Krzewina, Annelie Lammert, Erwin von Aschwege und Thomas Walden haben zusammen ihr 40-jähriges Dienstjubiläum beim Landkreis Ammerland begangen. In einer Feierstunde hob Landrat Jörg Bensberg das Engagement, die Beständigkeit und die ungebrochene Begeisterung der Jubilarinnen und Jubilare für ihre Aufgaben hervor: „Danke für geballte 240 Jahre Kollegialität und gute Zusammenarbeit!“

Nach der Ausbildung beim Landkreis (bzw. bei der Gemeinde Edewecht: Erwin von Aschwege) haben die „Langzeitbeschäftigten“ unterschiedliche Wege durch die Amtslandschaft genommen: Annette Hellmers blieb bis auf eine „Stippvisite“ im Straßenverkehrsamt dem Hauptamt treu und ist dort im Personalbereich tätig. Marion Jochens bewährte sich im Schreibdienst zunächst für das Straßenverkehrsamt, anschließend für das Hauptamt, weiterhin im Umwelt- und Planungsamt, im Amt für Kreisentwicklung und in der Wirtschaftsförderung. Andrea Krzewina begann ihre Laufbahn in der Kämmerei, wechselte bald ins Hauptamt und ist dort seitdem im Bereich Organisation tätig, Annelie Lammert kehrte nach einem Abstecher zum Ordnungsamt wieder ins Sozialamt - jetzt Amt für besondere soziale Leistungen - zurück, Erwin von Aschwege wechselte aus der Kämmerei ins Amt für Wasserwirtschaft - heute Amt für Umwelt und Wasserwirtschaft genannt -, und Thomas Waldens durchlaufene Wirkungskreise waren der Reihenfolge nach Hauptamt, Amt für Wohnungswesen und Kämmerei; anschließend und aktuell Jobcenter.

Zwei große Ereignisse sind den Auszubildenden des Jahrganges 1978 noch sehr deutlich in Erinnerung: Zum einen beeindruckte sie die große Schneekatastrophe zur Jahreswende 1978/1979, bei der alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht in Westerstede wohnten, wegen der gefährlichen Wetterlage mit Unmengen von Schnee und Schneestürmen drei Tage lang zu Haus bleiben mussten. Zum anderen erlebten „Lehrlinge“ die Aufhebung der Kreisreform Anfang 1979 hautnah mit, in deren Folge Varel, Bockhorn und Zetel wieder an den Landkreis Friesland zurückfielen und alle Aktenvorgänge, die diese Gemeinden betrafen, mühsam wieder aus-sortiert werden mussten, ein Aufwand, der die Lehrlinge lange beschäftigt hat.

Auf dem Foto sehen Sie: Erwin von Aschwege, Marion Jochens, Andrea Krzewina, Annette Hellmers, Annelie Lammert, Thomas Walden und Landrat Jörg Bensberg.
 
zurück