„Entdecken, was uns verbindet“ - Tag des offenen Denkmals 2018 am 9. September

Plakat des offenen Denkmals
Am 9. September, dem Tag des offenen Denkmals, wird unter dem Motto "Entdecken, was uns verbindet“ auch im Ammerland einiges geboten: In Apen kann die Eisenhütte besichtigt werden. In der Gemeinde Bad Zwischenahn öffnen das Ammerländer Heimatmuseum, die St.-Johannes Kirche und die Ofener Kirche ihre Pforten. In Edewecht wartet ein Eichenfachwerk-Wohnhaus auf Besuche von Interessierten. In Rastede können Palais und Palaisgarten sowie Haus Reitmeyer, ein sogenanntes Vierständer-Hallenhaus, erkundet werden. In Westerstede steht Interessierten das Gulfhaus, die zum Kolumbarium umgestaltete und von außen restaurierte ehemalige Friedhofskapelle von 1875, die St-Petri-Kirche, das Ammerländer Bauernhaus, die Kapelle Felde, das Abraxas - eine ehemalige Amtsschließerei - und der Hof Ohlroggen offen. In Wiefelstede kann die St.-Johannes-Kirche mit der barocken Christian-Vater-Orgel von 1731 besichtigt werden. In fast allen Denkmalen werden Führungen und diverse Aktionen angeboten.

Mehr als 7.500 historische Baudenkmale, Parks oder archäologische Stätten öffnen am 9. September ihre Türen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Bonn als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit. Der Tag des offenen Denkmals hat sich innerhalb von 25 Jahren zur größten Kulturveranstaltung Deutschlands entwickelt.  Das Jahresmotto „Entdecken, was uns verbindet“ nimmt ausdrücklich Bezug auf das Motto des Kulturerbejahres „Sharing Heritage“. Gemeinsam mit ihren Besuchern verfolgen die Veranstalter die Spuren europäischer Einflüsse in deutschen Denkmalen. Dabei beschäftigen sie beispielsweise Fragen zur Herkunft von Handwerkern und Handwerkstechniken, Baumaterialien oder Stilelementen.

Das aktuelle bundesweite Programm ist ab sofort hier zu finden, wo man sich eine Liste aller am 9. September 2018 offenen Denkmale einer Region anzeigen lassen kann. Anhand von verschiedenen Denkmalkategorien und über einen Merkzettel kann man sich hier individuelle Denkmaltouren zusammenstellen. Eine kostenfreie App ermöglicht die mobile Nutzung vor Ort.
 
zurück