Startschuss für den Landeswettbewerb 2009 „Unser Dorf hat Zukunft“ ist gefallen - Ammerland und Cloppenburg organisieren wieder den regionalen Vorentscheid

Der Startschuss für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2009 ist gefallen. Jetzt werden alle Dörfer, die sich im Kreiswettbewerb ganz vorne platziert haben, am regionalen Vorentscheid teilnehmen. 2010 folgt dann das Landesfinale, bei dem sich die Siegerdörfer aus den Vorentscheiden präsentieren und die Teilnehmer am Bundesentscheid ermitteln.

Für den regionalen Vorentscheid wurden insgesamt sechs Regionen gebildet. Der ursprüngliche Regierungsbezirk Weser-Ems wurde auf-grund der großen Teilnehmerzahl in drei Regionen, nämlich Weser-Ems-Nord, Weser-Ems Nordwest und Weser-Ems-Süd aufgeteilt. Die Landkreise Cloppenburg und Ammerland werden dabei die Organisation des regionalen Vorentscheides für diese Regionen übernehmen.

„Durch die Arbeitsverteilung ist sichergestellt, dass der jeweils organisierende Landkreis nicht in dem Bereich mitfährt, in dem die eigenen Dörfer starten. Für die Leitung der Bereisungskommission konnte wieder Herr Ministerialrat a. D. Jochen Gaul gewonnen werden, der sich schon zu Zeiten der Bezirksregierung um den Wettbewerb außerordentlich verdient gemacht hat“, erläutert Landrat Hans Eveslage vom Landkreis Cloppenburg.

 „In diesem Jahr haben wir diese Zusatzaufgabe noch einmal übernommen, da das Land Niedersachsen sich diesmal an den finanziellen Belastungen beteiligen wird“,  informiert Landrat Jörg Bensberg vom Landkreis Ammerland. „Der Wettbewerb ‚Unser Dorf hat Zukunft’ ist ein wesentlicher Beitrag zur Stärkung der bürgerschaftlichen Leistungen in unseren Dörfern. Mit dem Engagement der Landkreise Cloppenburg und Ammerland wollen wir die Bedeutung dieses Wettbe-werbs weiter stärken. Schließlich profitieren wir alle von den Ergebnissen.“   


 
zurück