Sachschaden nach Einbruch im Westersteder Kreishaus

In der Nacht vom 2. zum 3. Juli 2009 wurde im Kreishaus in Westerstede eingebrochen.

Ziel war das Ordnungsamt, in dem zahlreiche Schränke aufgebrochen und durchsucht wurden. „Da wir grundsätzlich alle Blankovordrucke einbruchssicher aufbewahren, konnten die Einbrecher bei uns nicht fündig werden. Es wurden zwar Aktenschränke aufgebrochen, aber nach derzeitigem Sachstand werden keine wichtigen Unterlagen vermisst. Glücklicherweise hält sich der Sachschaden in Grenzen“, zeigte sich der stellvertretende Amtsleiter Jens Holthusen erleichtert.

Nachdem die Spurensicherung ihre Arbeit erledigt hatte, konnte der gewohnte Betrieb im Ordnungsamt wieder aufgenommen werden.

 
zurück