Baugenehmigung für stationäres Hospiz erteilt - Baubeginn noch 2009

Herr Thomas Kappelmann, Herr Heiko Meyer sowie Herr Wilhelm Hollmann auf dem Hospizgelände
„Mit dem Bau eines stationären Hospizes in Westerstede wird noch in diesem Jahr begonnen“ , teilt Thomas Kappelmann mit, der als Werkleiter des Eigenbetriebes Kreiskrankenhaus die Baumaßnahme umsetzt. „Geplant ist eine Bauzeit von etwa 9 Monaten“, so Kappelmann weiter.

Für den Bau werden neben Eigenmitteln auch Gelder aus dem Konjunkturpaket II verwendet.  Ausschreibung und Vergabe der Bauleistungen werden beschränkt auf einen örtlichen Bieterkreis durchgeführt.

Das neue Hospiz  liegt in unmittelbarer Nähe zur Ammerland-Klinik: mitten in der Stadt und trotzdem ruhig und abgeschirmt im Grünen. Es wird über acht Gästezimmer verfügen und die notwendigen Dienst- und Aufenthaltsräume für Personal und Besucher beherbergen.


 
zurück