Sechs Ammerländer Firmen nehmen am internationalen Projekt „ERIP“ teil

Lean Management ist eine Methode, die dazu dient, in Unternehmen nachhaltig Prozesse zu verbessern, Verschwendung zu vermeiden und Ressourcen zu schonen. Wie sich diese Methode am besten anwenden lässt und worauf bei ihrer Einführung zu achten ist, konnten am Dienstag Vertreter von sechs Ammerländer Unternehmen bei einem Vortrag von Chris Bell erfahren. Chris Bell ist Technologieberater aus Newcastle und Experte für Lean Management.

„Diese Veranstaltung ist Teil des EU-Projektes „ERIP“ (European Regions für Innovative Productivity), an dem sich die sechs Firmen und der Landkreis Ammerland in Kooperation mit der Fachhochschule Osnabrück und mit Unterstützung der nevis beratung aus Oldenburg beteiligen“, erklärt Kreiswirtschaftsförderer Michael Strebel.

„Die mit der Einführung des Lean Management gemachten Erfahrungen und Erkenntnisse wollen wir langfristig den kleinen und mittleren Unternehmen aus unserer Region zur Verfügung stellen und die Betriebe dabei unterstützen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und Arbeitsplätze zu sichern“, so Strebel weiter.

Beteiligte Unternehmen sind Bley Fleisch- und Wurstwaren GmbH aus Edewecht, Duo Collection Import Vertriebsgesellschaft aus Bad Zwischenahn, Grimm Maschinenbau GmbH aus Apen, L-Druck  GmbH aus Rastede, Siems Fenster + Türen GmbH aus Wiefelstede und Sport Import GmbH aus Edewecht.

 

    


 


 
zurück