Höhere Ausbildungsförderungsleistungen für Schüler-BAfög

Das Schuljahr 2010/2011 steht vor der Tür, und viele Schülerinnen und Schüler beginnen einen neuen Abschnitt ihrer Ausbildung. Zahlreiche schulische Ausbildungen ab Klasse 10 sind nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) förderungswürdig.

„Ich freue mich, dass in diesem Jahr die Bedarfssätze und Freibeträge für Eltern und Ehegatten erhöht worden sind.  Denn das bedeutet, dass mehr Schülerinnen und Schüler in den Genuss des Zuschusses für eine weiterführende schulische Ausbildung kommen können“,  so Sozialamtsleiter Wilfried Thümler. „Wenn Ihr Kind im Schuljahr 2010/11 eine zweijährige Berufsfachschule besucht oder nach einer beruflichen Ausbildung das Fachabitur anstrebt, dann sollten Sie möglichst  frühzeitig einen Antrag auf Ausbildungsförderung stellen.“
 
BAföG für  Schülerinnen und Schüler wird grundsätzlich als Zuschuss geleistet, der nicht zurückgezahlt werden muss. Fragen zu den Voraussetzungen der Leistungsgewährung und zur Antragstellung werden unter den Telefonnummern 04488-56-1380 und 56-1390 (Frau Wübbenhorst und Herr Hempen) sowie unter der Email-Adresse bafoeg@ammerland.de beantwortet. Grundsätzliche Informationen können auch im Internet abgerufen werden unter www.ammerland.de (Bürgerservice). Antragsformulare sind beim Landkreis und den kreisangehörigen Gemeinden erhältlich.

 
zurück