„Mobile Problemstoffsammlung“ in der Gemeinde Rastede abgebrochen

Das vom Abfallwirtschaftsbetrieb beauftragte Entsorgungsunternehmen Remondis hat am Sonnabend, den 28.08., die „Mobile Problemstoffsammlung“ in den Ortsteilen Wahnbek und Loy der Gemeinde Rastede nicht wie geplant durchführen können.

Durch unerwartet hohe Sammelmengen an Problemstoffen an den Standorten Hahn-Lehmden und Rastede-Ort  - alleine 300 Anlieferer in Rastede -  konnte die Entsorgungsfirma die vorgegebene Sammelzeit in Wahnbek nicht mehr einhalten und traf dort mit über einer Stunde Verspätung ein. Der Standort in Loy konnte aufgrund der hohen Sammelmengen von der Entsorgungsfirma gar nicht mehr angefahren werden.

„Leider haben wir erst im Laufe des Montags von den Problemen durch das beauftragte Unternehmen erfahren, so dass wir die Bürgerinnen und Bürger vor Ort nicht rechtzeitig informieren konnten“, so Michael Hauschke, Werksleiter des Abfallwirtschaftsbetriebes.

„Wir haben deshalb mit dem beauftragten Unternehmen vereinbart, dass am 11. September von 08.30 bis 09.30 Uhr in Wahnbek und von 10.00 bis 11.00 Uhr in Loy ein Sonderabfuhrtermin eingerichtet wird.“

 
zurück