Wissen, wo’s langgeht - Informationsreihe rund um Elternzeit, Kinderbetreuung und beruflichen Wiedereinstieg

Informationsreihe rund um Elternzeit, Kinderbetreuung und beruflichen Wiedereinstieg beginnt ab 29. September


Mit dem Thema „Schwangerenberatung“ beginnt am Mittwoch, den 29. September 2010 um 18:30 Uhr in den Räumen der Kreisvolkshochschule in Bad Zwischenahn, Schulstraße 5, die Veranstaltungsreihe „Wissen, wo’s lang geht“. Die Informationsabende rund um alle wichtigen Themenfelder zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf werden gemeinsam veranstaltet von der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Ammerland, Anja Kleinschmidt, der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Bundesagentur für Arbeit Oldenburg, Heike Loers, sowie der Fachbereichsleiterin für Frauenangebote, Tina Etling, der Kreisvolkshochschule Ammerland.


Die Schwangerenberatungsstelle der Diakonie im Ammerland wird an diesem Abend ihr Arbeitsspektrum und ihr Beratungs- und Unterstützungsangebot vorstellen, was von persönlichen Beratungsgesprächen während und nach der Schwangerschaft bis hin zur Vermittlung von finanziellen Hilfen und Sachhilfen - wie Babykleidung oder Zubehör -  reicht.

Am 6. Oktober geht es mit der Veranstaltungsreihe in der kvhs in Rastede weiter zum Thema „Elterngeld und Elternzeit / Teilzeitarbeit während und nach der Elternzeit“. „Hier werden wir u.a. Antworten darauf geben, ob es ein Recht auf einen Teilzeitarbeitsplatz gibt und wie die Elternzeit auch beruflich genutzt werden kann, “ betont Heike Loers, die auch als Referentin zu den Fachthemen vorträgt.
Zum „Beruflichen Wiedereinstieg und dem Arbeitsmarkt in der Region“ wird es am 27. Oktober im Kreishaus Westerstede vielfältige Informationen seitens des Geschäftsbereichs Arbeit beim Landkreis Ammerland und der Agentur für Arbeit Oldenburg geben, bevor dann am 3. November in der kvhs in Bad Zwischenahn durch das  Kinderbetreuungs- und Familienservicebüro des Landkreises die vielen Betreuungsmöglichkeiten im Ammerland sowie die Kinderbetreuungsbörse vorgestellt werden.

„Die Arbeitswelt hat sich verändert und damit auch die Lebensentwürfe von Frauen und Männern – heute versuchen beide Elternteile während der Familienphase beruflich „am Ball“ zu bleiben,“ können Anja Kleinschmidt  und Tina Etling aus ihrer täglichen Berufspraxis berichten.

Alle interessierten Frauen und Männer sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. Das ausführliche Veranstaltungsfaltblatt kann unter: Landkreis Ammerland, Tel.: 04488 / 56-2660, Frau Ulken, oder gleichstellungsstelle@ammerland.de angefordert werden. Die Veranstaltungen beginnen mittwochs um 18:30 Uhr, die Teilnahme ist kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung möglich.


   

 


 
zurück