Landkreis Ammerland lobt besonderes ehrenamtliches Engagement - Ortsbürgerverein Hahn-Lehmden schafft idyllischen Rastplatz an der Ammerlandroute

"Was Sie hier geleistet haben, ist nicht selbstverständlich. Hier ist etwas Außergewöhnliches passiert", freute sich Dr. Thomas Jürgens, Baudezernet beim Landkreis Ammerland, anläßlich eines Ortstermins am Meenheitsweg in Hahn-Lehmden. Adressat dieser Worte sind die Vorstandsmitglieder des Ortsbügervereins Hahn-Lehmden. Mitglieder des Vereins haben die Informationstafel zum Thema "Meenheitswiesen" auf eigene Rechnung saniert. Die Informationstafel ist eine von 21 Tafeln, die die Ammerland-Touristik entlang der Ammerlandroute errichtet hat.

Der Verein hat die Tafel um rund 200 Meter versetzt, da durch die Entstehung eines Neubaugebietes die angesprochene Landschaftsform nicht mehr zu sehen war. Zudem haben die Mitglieder das Schindeldach repariert, die mehrfach besprayte Scheibe ausgetauscht und die gesamte Holzkonstruktion neu gestrichen. Gleichzeitig bauten sie eine Sitzgruppe, bestehend aus einem Tisch und zwei Bänken und pflanzen eine Buchenhecke. Zum Anlehnen der Fahrräder wurde eine Holzstange installiert. Auf diese Art ist ein idealer Rastplatz mit hervorragendem Ausblick für Radtouristen entstanden.

"Eigentlich  wollten wir nur etwas für den Ort und die Ammerlandroute tun. Wir haben gar nicht damit gerechnet, dass unsere Aktion so ein großes Echo beim Landkreis findet", sagt Ernst Lankenau vom Vorstand des Ortbürgervereins. Mit seinen Vorstandskollegen nahm er kleine Präsente für alle Mitwirkenden entgegen, die Dr. Jürgens und Frank Bullerdiek vom Landkreis überreichten. 

 
zurück