Grippesaison steht vor der Tür – Gesundheitsamt empfiehlt Impfung

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und damit auch die Zeit der Grippeerkrankungen. Das Gesundheitsamt des Landkreises Ammerland weist vor diesem Hintergrund darauf hin, dass der Zeitpunkt für eine Impfung günstig ist. Der diesjährige Impfschutz ist ein Kombinationsimpfstoff, der nicht nur vor dem saisonalen Grippevirus, sondern auch vor der Neuen Grippe (Schweinegrippe) schützt.


Vor allem älteren Menschen, Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen oder Abwehrschwächen sollten sich gegen Grippe impfen lassen. „Neu ist die Impfempfehlung für Schwangere:  Grundsätzlich wird ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel eine Impfung gegen Grippe empfohlen, um Mutter und Kind zu schützen. Bei besonderen Risiken sollte die Impfung bereits im ersten Schwangerschaftsdrittel erfolgen", so Dr. Elmar Vogelsang, Leiter des Gesundheitsamtes beim Landkreis Ammerland.

Auch in diesem Jahr wird das Gesundheitsamt in Zusammenarbeit mit den Kindergärten die Aktivität von Grippe und Erkältungskrankheiten im Landkreis erfassen und beobachten. Wie bereits in den vergangenen Jahren melden rund 20 Ammerländer Kindergärten jede Woche auf freiwilliger Basis die Häufigkeit von Erkäl-tungskrankheiten und Grippe in den Kindergärten. Diese werden vom Gesundheitsamt erfasst und mit landesweiten Daten und den Influenzameldungen von Ärzten und Laboren verglichen.


 
zurück