„Frühkindliche Entwicklung und Entwicklungsstörungen“ - Veranstaltung im Kreishaus sehr gut besucht

„Frühkindliche Entwicklung und Entwicklungsstörungen“ war das Thema einer Veranstaltung des Gesundheitsamtes, zu der sich mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Kindertagesstätten und den heilpädagogischen Frühfördereinrichtungen des Landkreises im Kreishaus eingefunden hatten. 

Wenn ein Kind in seiner Entwicklung auffällig wird, stellt sich die Frage nach der richtigen Hilfe. Dabei reicht das Spektrum von einer Beratung durch Fachleute aus dem medizinischen und pädagogischen Bereich bis hin zur differenzierten  Einschätzung des Entwicklungsstandes des Kindes in dafür spezialisierten Zentren. „Diese Veranstaltung sollte dazu dienen, die unterschiedlichen  Hilfsangebote  durch die breitgefächerten  Vorträge in anschaulicher Weise und aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten“, führte Dr. Dorothee Adelmann, Kinderärztin beim Gesundheitsamt des Landkreises Ammerland aus, aus.

Im Fokus der vorgetragenen Themen stand besonders die frühkindliche Sprachentwicklung. Darüber hinaus stieß ein Vortrag über die Integration eines mehrfach behindertes Kindes in die örtliche Regelkindergartengruppe auf großes Interesse.

 
 
zurück