Neue Entsorgungsunternehmen bei der Erfassung des Gelben Sackes und bei der Problemstoffsammlung

Mit Beginn des neuen Jahres wird im Landkreis Ammerland die Sammlung von gelben Wertstoffsäcken und von Problemstoffen durch zwei neue Entsorgungsunternehmen durchgeführt.

Das Unternehmen Duales System Deutschland GmbH hat der Augustin Entsorgung Werlte GmbH & Co. KG, Betriebsstätte Leer, den Auftrag zur Sammlung der Gelben Wertstoffsäcke erteilt. Firma Augustin ersetzt ab dem 01.01.2012 Firma Nehlsen als langjährigen Vertragspartner des Dualen Systems.

Heiner Kramer, Geschäftsführer der Augustin Entsorgung Leer GmbH & Co. KG, bestätigte in einem Pressegespräch im Kreishaus, dass mit dem Unternehmerwechsel für die Bürgerinnen und Bür-ger keine Veränderungen einhergehen: So bleibe zum einen der gewohnte 14-tägige Abfuhrrhythmus bestehen und zum anderen seien auch die bekannten Abfuhrtage im Wesentlichen übernommen worden. Kramer wies auch darauf hin, dass die gelben Wertstoffsäcke in den bisherigen Ausgabestellen zu bekommen seien.

Die Problemstoffsammlung aus privaten Haushalten wird ab Januar 2012 in Händen der Augustin Entsorgung Bremen GmbH & Co. KG liegen, die bis zum 01.07.2011 unter Zipfel Entsorgung GmbH & Co. KG firmierte. „Der Wechsel von der Firma Remondis auf Firma Augustin ist auf eine europaweite Ausschreibung des Abfallwirtschaftsbetriebes zurückzuführen“, erklärte der Betriebs-leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes Michael Hauschke.

Geschäftsführer Michael Zühlke von Augustin Bremen ergänzte, dass der Auftrag nicht nur die Entsorgung der auf der Deponie Mansie und bei der Mobilen Schadstoffsammlung gesammelten Problemstoffe aus Haushalten umfasse, sondern auch insgesamt 70 verschiedene Problemstoffsammelstellen in Handel und Ge-werbe einschließe. Den ersten Kontakt mit Augustin Bremen werden die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Apen am 14.01.2012 im Rahmen der mobilen Problemstoffsammlung haben.

Zum Abschluss des Pressegespräches wies Betriebsleiter Hauschke darauf hin, dass die EWE AG zum Jahresende die Kompostierung von Grünabfällen auf der Deponie Mansie einstellen wird und damit auch die Abgabe von Kompost endet. „Interessierte haben jedoch bis zum Jahresende die Möglichkeit, sich mit Kompost zu versorgen, allerdings nur, solange der Vorrat reicht“, so der Betriebsleiter.

Auf dem Foto: Mathias Viet, Betriebsleitung Augustin Entsorgung Leer, Michael Zühlke, Geschäftsführer Augustin Entsorgung Bremen, und Michael Hauschke, Betriebsleiter Abfallwirtschaft Landkreis Ammerland.
 
 
zurück