Umweltbildungszentrum Ammerland 2011 besonders erfolgreich in der Bildungsarbeit

Die Bildungsarbeit des Umweltbildungszentrums Ammerland war im Jahr 2011 besonders erfolgreich: An den pädagogischen  Angeboten des Umweltbildungszentrums nahmen fast 3.500 SchülerInnen und Kindergartenkinder teil, weitere rd. 5.000 Interessierte  wurden über Veranstaltungen, Fortbildungen und Arbeitskreise erreicht. Mit diesem Ergebnis nimmt das Umweltbildungszentrum Ammerland einen Spitzenplatz vor den 25 anderen Umweltbildungszentren und Lernstandorten im Bereich Weser-Ems ein.

„Ich freue mich über diese außerordentlich positive Rückmeldung  der Niedersächsischen Landesschulbehörde und werte dies als Erfolg unserer Arbeit, mit der wir uns vor allem als Partner für Schulen und Kindertagesstätten in der außerschulischen Bildung sehen“, so Ute Aderholz, die das Umweltbildungszentrum seit 1994 leitet.

Die pädagogischen Angebote wurden vor allem zu den Themen  Wald, Pflanzen, Gartenkultur, Gewässer und Moor direkt vor Ort durchgeführt. Besonders erfolgreich war die Energiebildung und Ausbildung von Schülerinnen und Schülern zu Energiewächtern. Für viele außerschulische Kooperationspartner war das Umweltbildungszentrum auch ein zuverlässiger Ansprechpartner für Projekte und Aktionen rund um Natur- und Umwelterkundungen.

 
 
zurück