Pilotprojekt: Patenschaften für Themenrouten - Mitglieder der Ammerländer ADFC-Ortsverbände fungieren als Paten

Um die Qualität der 18 thematisierten Radrundkurse, die im letzen Jahr kreisübergreifend beschildert wurden, auch langfristig sicherzustellen, hat sich Dieter Schulz,  Vorsitzender des Kreisverbandes Ammerland des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), etwas ganz Besonderes ausgedacht: Patenschaften für Themenrouten.

"Wir kennen Patenschaften für Pflanzen oder für seltene Tiere. Warum sollte es nicht auch für landschaftlich reizvolle Themenrouten Patenschaften geben?", erläutert Schulz seine Grundidee. Bei den Mitgliedern der ADFC-Ortsverbände stieß die Idee sofort auf große Zustimmung. Innerhalb kürzester Zeit fand sich für alle 18 Themenrouten ein Patengespann.

Jetzt kam es in Bad Zwischenahn im Haus Brandstätter zu einem ersten "Patentreffen". Frank Bullerdiek von der Ammerland-Touristik hatte die zukünftigen Paten zu einem ersten Treffen eingeladen und die Systematik der Ausschilderung, die genauen Routenverläufe und die notwendigen Karten zur Überprüfung der Routen erläutert.

Diese Patenschaften sind für uns eine großartige Sache. Jetzt erhalten wir regelmäßig von fachkundiger und neutraler Seite Hinweise für die kontinuierliche Verbesserung von Beschilderung und Routenverläufen", freute sich Bullerdiek über das große ehrenamtliche Engagement. Die Patengespanne werden die Routen zweimal im Jahr abfahren und überprüfen. Auch die übrige radtouristische Infrastruktur wie Schutzhütten, Picknickplätze und Informationstafeln wird von den Paten in Augenschein genommen. Informati-onen zu den Routen sind auf der Website der Ammerland-Touristik unter www.ammerland-touristik.de zu finden.

Für innovative Ideen im Radtourismus ist das Ammerland bereits bekannt: Bereits im Jahr 1998 wurde das erste Radverkehrssystem in Deutschland eingeweiht.

Teilnehmer beim "Patentreffen" im Haus Brandstätter von links: Jürgen Powald, Eckhard Pollex, Friedhard von Seggern, Enno Edzards, Frank Bullerdiek, Hans-Jürgen Ledwoch, Inge Glander, Knut Jensch, (Im Hintergr.) Bernd-Dieter Eilers, Erika Kruse, Werner Jasper, Bärbel Rapp, Helmut Naber, Klaus-Peter Hild

 
 
zurück