Leitender Baudirektor Wilhelm Hollmann in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 34 Dienstjahren beim Landkreis Ammerland wurde am 14.07.2012 der Werkleiter des Eigenbetriebes Bauplanung und  Immobilenbetreuung Wilhelm Hollmann von Landrat Jörg Bensberg in den Ruhestand verabschiedet.

Hollmann hatte 1978 beim Landkreis Ammerland die Leitung des Baudezernates übernommen und die bauliche Entwicklung im Ammerland mit geprägt. Dabei war ihm der Denkmalschutz ein besonderes Anliegen. Als eine seiner ersten Aufgaben war er für den Neubau des jetzigen Kreishauses verantwortlich. 

Im  Jahr 2005 übernahm Wilhelm Hollmann dann die Leitung der beim Landkreis für die Bau- und Immobilienbetreuung eingerichteten Gesellschaft. Als Geschäftsführer der Baubetreuungs- und Kooperations-GmbH war Leitender Baudirektor Hollmann für den Neubau des Bundeswehrkrankenhauses sowie für viele Baumaßnahmen der Ammerland-Klinik zuständig. Auch die Erweiterung des Kreishauses, zahlreiche Erweiterungsbauten für die BBS Ammerland in Rostrup sowie der Neubau des Hospizes beim Klinikzentrum wurden von Herrn Hollmann verantwortlich gelenkt.

„Wilhelm Hollmann hat jahrzehntelang die bauliche Entwicklung unseres Landkreises mit gestaltet und dessen Bild geprägt. Im Laufe der Jahre hat sich sein Arbeitsfeld immer mehr gewandelt: Von der Bauaufsicht zur Baugestaltung. Dabei hat er ganze Arbeit geleistet: Es gibt kein kreiseigenes Gebäude, das nicht während der Amtszeit von Herrn Hollmann gebaut oder von diesem zumindest umgebaut worden ist. Frühzeitig hat er dabei Aspekte der Energieeffizienz und der Bauökologie berücksichtigt. Für sein langjähriges berufliches Engagement möchte ich herzlich danken und ich wünsche Herrn Hollmann für die Zukunft alles Gute“, erklärt Landrat Jörg Bensberg.

Nachfolger von Wilhelm Hollmann in der Leitung des Eigenbetriebes Immobilienbetreuung wird Dipl.-Ing Detlef Fricke-Varban, der seit 01.07.1991 als Architekt beim Landkreis Ammerland tätig ist. „Herr Fricke-Varban hat sich sehr bewährt und konnte seine fachlichen und menschlichen Qualifikationen wiederholt unter Beweis stellen. Die Leitung des Eigenbetriebes sowie die kreiseigenen Immobilien sind bei ihm in sehr guten Händen“, so der Landrat weiter. 
 
zurück