„Segen bringen, Segen sein“: Sternsinger segnen das Kreishaus

Sternsinger
Hoher Besuch im Kreishaus: In Begleitung von Anke Padeken und Katja Rottmann suchten auch in diesem Jahr die Sternsinger der Herz-Jesu-Gemeinde Westerstede die Ammerländer Kreisverwaltung auf. Unter dem diesjährigen Leitspruch „Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit“ sangen Friederike de Wall und die Geschwister Leo, Eva-Lotte und Nora Rottmann ein Lied und sammelten Spenden für Hilfsprojekte in Tansania.

Sternsingerin Eva-Lotte brachte über dem Kreishaus-Eingang mit Kreide den Segensspruch C + M + B für das Jahr 2013 an. Die Buchstaben stehen für die Bitte „Christus Mansionem Benedicat“, was übersetzt „Christus segne dieses Haus“ bedeutet. Als kleinen Dank erhielten die vier Kinder aus der Hand von Landrat Jörg Bensberg nicht nur eine Spende, sondern  auch Schokolade als Stärkung.

Der Landrat lobte das Engagement der Kinder:  „Eine gute Gesundheitsversorgung ist gerade für Kinder überlebenswichtig und keineswegs überall auf der Welt selbstverständlich. Daher freue ich mich, dass sich  die Sternsinger in diesem Jahr mit diesem wichtigen Thema auseinandersetzen und für die Verbesserung der Situation in Ländern der Dritten Welt sammeln“.

Weitere Informationen zu den Projekten  sind auf der Website des Kindermissionswerkes  nachzulesen unter www.sternsinger.org/sternsingen/sternsingeraktion-2013.html.

 
zurück