Peter Kauls neuer Film ist erschienen: „Burgen und Schlösser im Ammerland“

Villa
Gut Horn
„Burgen und Schlösser im Ammerland“ lautet der Titel des neuen Filmes von Peter Kaul, Filmemacher und ehemaliger Leiter der Kreisbildstelle. Das Ammerland ist bekanntermaßen reich an Parks und Gärten, aber auch an Burgen und Schlössern?

„Das Ammerland ist mit Profanbauten, also weltlich genutzten Gebäuden, sicher nicht so reich gesegnet wie andere Regionen Deutschlands. Aber auch bei uns gibt es solche Zeugnisse einer versunkenen Zeit, deren Entstehung und Geschichte der Film beleuchten will.  Die ältesten Plätze und Reste von Burgen sind die Bokeler Burg, Burg Elmendorf, Burg Mansingen, Burg Apen und Burg Wittenheim-Burgforde. Daneben gibt es eine Reihe von Gräfteburgen wie Loy und Horn. Am Beispiel des heutigen Gutes Horn wird die Entwicklung von einer Gräfteburg des Oldenburger Adels zu einem Herrenhaus gezeigt. Aus neuerer Zeit wird auf die Schlösser Rastede und Fikensolt und auf das Erbprinzenpalais in Rastede eingegangen“, erklärt Peter Kaul, der diesen Film als seinen letzten ankündigt.

Sprecherin des 34-minütigen Filmes ist Ulla Wuttke. Der Film kann kostenlos in der Kreisbildstelle in Rostrup ausgeliehen werden.

 


 
zurück