Einladung zum 54. Ammerländer Gründertreff

Einladung zum Gründertreff: Taschenrechner und Buchführung nicht vergessen
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de
Zum 54. Ammerländer Gründertreff am 29. August 2013 lädt die Wirtschaftsförderung des Landkreises Ammerland alle Gründungsinteressierten und Jungunternehmen herzlich ein. Die Veranstaltung findet in der Querensteder Mühle in Bad Zwischenahn statt und beginnt um 19.00 Uhr.

Von ihren Erfahrungen beim Schritt in die Selbständigkeit berichten dieses Mal Ralf Renken, der in Westerstede eine Autowerkstatt eröffnet hat, sowie das Ehepaar Rebecca und Remo van Vugt. Beide haben zusammen erfolgreich die Traditionsgaststätte „ton sharpen eck“ in Bad Zwischenahn übernommen.

Den ersten Fachvortrag hält der Westersteder Steuerberater Wolfgang Preuß zum Thema Gründungen im Nebenerwerb. Er wird insbesondere erläutern, welche Besonderheiten aus steuerlicher Sicht zu berücksichtigen sind. Im Anschluss referiert Hans-Joachim Sitz, Fachanwalt für Arbeitsrecht, zum Thema „Rechtsprobleme bei der Einstellung von Arbeitnehmern“.

„Über fünfzig Prozent aller Gründungen erfolgen im Nebenerwerb. Diese risikoärmere Form der Gründung ist sehr beliebt, wie wir bei unseren Beratungen immer wieder feststellen. Der Beratungsbedarf liegt dann in der Regel bei Fragen zur Buchführung und steuerlichen Erfassung“, erklärt Henning Dierks von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Ammerland.  „Das zweite Thema haben wir gewählt, weil immer wieder Unsicherheiten bei der Einstellung von Arbeitnehmern bestehen. Mit Hans-Joachim Sitz haben wir einen Profi auf diesem Gebiet gewinnen können, der die größten Problemfelder ansprechen wird“, so Dierks weiter.

Der Eintritt zum Gründertreff ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten (Tel. 04488/ 56 2220, Fax 04488/ 56 222 oder m.jochens@ammerland.de).
 
zurück