Tourismus, quo vadis? Ammerländer Tourismusverantwortliche trafen sich zur Zukunftswerkstatt

Der Arbeitskreis Tourismus hat sich in Bad Zwischenahn im Rahmen einer Zukunftswerkstatt getroffen, um die Weichen für die touristische Zukunft zu stellen. Teilgenommen haben die Ge-schäftsführer der örtlichen Tourismusstellen, der Ammerland-Touristik, der Park der Gärten GmbH, der Ostfriesland-Tourismus GmbH, sowie die örtlichen Vertreter des Hotel- und Gaststättenverbandes (DeHoGa).

„In einer sehr entspannten partnerschaftlichen Atmosphäre haben wir gemeinsam viele Maßnahmen für das Tourismusmarketing der Zukunft festgelegt“, berichtete der Initiator der Veranstaltung und Leiter der Ammerland-Touristik Frank Bullerdiek. So soll im Baumschul- und Gartenparadies Ammerland ein regionaler Aktionstag für Gartenfreunde ins Leben gerufen werden: Ähnlich wie beim Ansegeln oder Anangeln wird ein gemeinsames „Angärtnern“ die Gartensaison einläuten. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird eine Vielzahl von weiteren grünen Aktionen stattfinden. 

„Ein Zukunftsthema wird der Ausbau des Wandertourismus für das Ammerland sein. Rund 40 Millionen Deutsche wandern in ihrer Freizeit, davon bevorzugen 21 Prozent leichte Wanderungen im Flachen. Das vorhandene Angebot an Spazierwegen wird sondiert, entwickelt und entsprechend vermarktet werden“, so der Tourismus-Experte weiter.

Daneben seien auch weitere Maßnahmen zum Ausbau des bereits florierenden Radtourismus geplant, dessen zentrale Themen „Parklandschaft“ in Kombination mit „Fahrradland“ weiter fortgesetzt werden. Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahr-radclub (ADFC) wird ein Sicherheitstraining angeboten. Zudem sollen Radfahrerzählungen erfolgen, um die Nutzung der Themen-routen besser bewerten zu können. Auch die Radwegeführung in den Ortschaften soll noch thematisiert und wenn möglich verbessert werden. 

Auf dem Bild sehen Sie von links nach rechts: Dieter Schulz (ADFC Ammerland), Rita Cramer (Apen Touristik), Dietmar Wolke (Landkreis Ammerland) , Sonja Licht ( BTE), Joel Siemer (Residenzort Rastede GmbH), Renate Brand ( Apen Touristik), Dr. Thomas Jürgens (Landkreis Ammerland), Frank Bullerdiek (Landkreis Ammerland), Ina Schuler (Bad Zwischenahner Touristik GmbH), Andreas Polle (Ostfriesland Tourismus GmbH), Heike Hohnholt (Gemeinde Edewecht), Meike Holfeld (Bad Zwischenahner Tourismus GmbH), Inga Benavidez (Touristik Westerstede), Nadine van Rüschen (Landkreis Ammerland), Diana Rolfes (Park der Gärten GmbH), Mathias Behrens-Egge (BTE), Sandra Wiedau (Stadtmarketing Westerstede)


 
 
zurück