Altglasentsorgung

Das „Duale System Deutschland“ (DSD) betreibt ebenfalls auf Grundlage der Verpackungsverordnung in Abstimmung mit dem Landkreis Ammerland die Erfassung von Altglas über ca. 140 Depotcontainerplätze.
Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH kooperiert seit 2010 mit der Behälterglasindustrie und den Glasrecyclern und unterstützt die:
"NICHT ALLES PASST INS ALTGLAS - Kampagne der "Initiative der Glasrecycler".

Diese möchte den Verbraucher bei der richtigen Altglasentsorgung unterstützen und gibt auf der Homepage www.was-passt-ins-altglas.de  ausführliche Informationen zur Glassortierung und dem Glasrecycling.

Damit das Glas optimal wiederverwertet werden kann, trennen Sie bitte das Glas nach den Farben: weiß, grün und braun.
Übrigens: Blaues oder andersfarbiges Glas ist im Grünglascontainer am besten aufgehoben, denn Grünglas verträgt am ehesten geringe Fehlfarbanteile.

Alle Glasbehälter sollten leer und grob gesäubert sein; Restinhalte faulen oder schimmeln sonst und stellen eine hygienische Belastung dar bzw. locken Ungeziefer an.

Zur Vermeidung von Lärmbelästigungen dürfen Altglascontainer nur montags bis samstags in der Zeit von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr benutzt werden und nicht an Sonn- und Feiertagen.

Das Einfüllen anderer Abfälle in die Glascontainer und das Abstellen von Abfällen neben den Containern ist nicht zulässig.
Bitte halten Sie den Containerstandort sauber.

Eine Übersicht der Glascontainerstandorte finden Sie in der Info-Box "schnell & direkt".
 
Was gehört ins Altglas?
mehr

Was gehört nicht ins Altglas?
mehr


zurück