Amt für besondere soziale Leistungen (Amt 58)

Amtsleiter Ralf Logemann
Amtsleiter Ralf Logemann
Das Amt für besondere soziale Leistungen gewährt finanzielle Hilfen u. a. bei der Familiengründung, im Rahmen von schulischen Ausbildungen und zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens.

Die Gründung einer Familie wird durch die Gewährung von Elterngeld und Betreuungsgeld unterstützt. Hierdurch soll vermieden werden, dass Eltern nach der Geburt eines Kindes in ein finanzielles Loch fallen. Stehen Auszubildenden für ihre schulischen Ausbildungen die erforderlichen Mittel nicht zur Verfügung, werden Ausbildungsförderungsleistungen nach dem BAföG erbracht. Wohngeld wird zur Sicherung des Wohnens geleistet. Mieter von Wohnraum können einen Mietzuschuss erhalten. Für Eigentümer von Wohnraum kann ein Lastenzuschuss gewährt werden.

Andere Leistungsgewährungen sind möglich für Wehrdienstleistende sowie für erblindete Menschen. Auch kann eine Wohnraumförderung beantragt werden. Wohnberechtigungsscheine zur Anmietung von öffentlich geförderten Wohnungen können hier ausgestellt werden.

 
Aufgaben des Amtes für besondere soziale Leistungen:
  • Ausbildungsförderung nach dem BAföG
  • Blindengeld (Landesblindengeld)
  • Elterngeld/Betreuungsgeld
  • Pflegeeinrichtungen
  • Unterhaltssicherung
  • Wohngeld
  • Wohnraumförderung/B-Scheine

 
zurück