Amt für Umwelt und Wasserwirtschaft (Amt 61)

Amtsleiter Hobbiebrunken
Amtsleiter Jan Hobbiebrunken
"Gerade die fachübergreifenden europarechtlichen Anforderungen an die Umwelt und Wasserwirtschaft, wie die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie, die Ansprüche des Hochwasserschutzes oder die Sicherung von naturschutzfachlich wertvollen Bereichen im Interesse einer nachhaltigen Entwicklung, stellen den Landkreis Ammerland vor eine große Herausforderung, die nur in Koorperation mit allen Interessengruppen und gemeinsam mit den betroffenen Bürgern bewältigt werden können. Diese Zusammenarbeit führt zu einer Bündelung der Kräfte und hat deshalb für uns eine herausragende Bedeutung."
 

Aufgaben des Amtes für Umwelt und Wasserschutz:

 

  • Untere Naturschutzbehörde: Wahrung der naturschutzfachlichen Belange (Träger öffentlicher Belange), Eingriffsregelung, allgemeiner und besonderer Biotopschutz, Schutz, Pflege und Entwicklung wertvoller Bereiche, Wallheckenschutz, Bodenabbaugenehmigungen (trocken),  Artenschutz/ Tiergehege/ gefährliche Tiere
  • Untere Landwirtschaftsbehörde: Grundstücksverkehr/ Landpachtwesen, Aufsichtsbehörde für die Wegegenossenschaften, Förderung der Landwirtschaft
  • Untere Forstbehörde: Waldumwandlungen, Erstaufforstungen
  • Dorfwettbewerb: „Unser Dorf hat Zukunft“
  • Agenda 21-Koordination
  • Umweltbildungszentrum
  • Untere Wasserbehörde: Wahrung der wasserrechtlichen Belange (Träger öffentlicher Belange), Grundwasserschutz, Gewässeraufsicht, Abwasserbeseitigung (insbes. Kleinkläranlagen), Abwasserabgabe, Regelung der Oberflächenentwässerung, Bodenabbaugenehmigungen (nass), Genehmigungen für Teiche, Verrohrungen, Gewässerausbaumaßnahmen, Grundwasserentnahmen und Erdwärmepumpen
  • Untere Deichbehörde: Genehmigung der Benutzung und Bebauung
  • Aufsichtsbehörde für die Wasser- und Bodenverbände


 


 
zurück