Ausnahmen vom Mindestalter für Kinder und Jugendliche

Schießbude
Hier kann man als Kind noch ohne Genehmigung treffen - magicpen/Pixelio
Das Mindestalter zum Schießen auf dem Schießstand mit dem Luftgewehr beträgt 14 Jahre, für andere Waffen 16 Jahre.

Unter der Aufsicht verantwortlicher und zur Kinder- und Jugendarbeit für das Schießen geeigneter Aufsichtspersonen darf jüngeren Kindern und Jugendlichen mit Einverständnis der Sorgeberechtigten das Schießen auf Schießständen gestattet werden.

Die Kinder müssen für das Schießen mit Luftgewehren mindestens 12 Jahre alt sein, Jugendliche für das Schießen mit sonstigen Waffen mindestens 14 Jahre alt sein.

Wer ein jüngeres Kind „freiholen“ will, kann hier eine Ausnahmegenehmigung beantragen


 
zurück