"Räume voller Leben – Natur im Oldenburger Land" – Ausstellung im Kreishaus eröffnet

Im Kreishaus ist die Fotoausstellung "Räume voller Leben – Natur im Oldenburger Land" eröffnet worden. Sie kann von Montag, 8. April, bis Donnerstag, 16. Mai, während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Die Ausstellung präsentiert die Siegerfotos und weitere herausragende Aufnahmen eines gleichnamigen Fotowettbewerbs, den die NABU-Stiftung Oldenburgisches Naturerbe zusammen mit der Oldenburger Firma CEWE im vergangenen Jahr durchgeführt hat.


Kürbisspinne
Kürbisspinne; Fotografin: Karola Schwarzkopf
„Diese Ausstellung zeigt uns, von wie viel Schönheit wir Tag für Tag umgeben sind. Unsere Naturschätze zu schützen ist eine Aufgabe des Landkreises, aber nicht allein seine Aufgabe. Naturschutz lebt in besonderer Weise vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger – zum Beispiel im Arbeitskreis Naturschutz. Ihnen allen gilt unser herzlichster Dank: Wir brauchen Menschen wie Sie!“, so  der Erste Kreisrat Thomas Kappelmann, der die Ausstellung gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Hinsch vom NABU eröffnete. „Mit den Bildern von stimmungsvollen Landschaften, Tieren und Pflanzen möchten wir auf den Wert der Natur aufmerksam machen. Der Erhalt dieser Juwelen des Oldenburger Landes ist keine Selbstverständlichkeit, sondern erfordert Einsatz“, mahnte Prof. Dr. Hinsch.

Und noch ein Hinweis: Wer sich in ein Bild verliebt, kann es unter Umständen auch käuflich erwerben: In der NABU-Geschäftsstelle in Oldenburg wird Bernd Ziesmer (Tel. 0441-25600 oder ziesmer@nabu-oldenburg.de) Kontakte zwischen Bildautor und Kaufinteressenten vermitteln!


 


 
zurück