Geologische Kartierbohrungen zur Erkundung der Niedersächsischen Moore

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) setzt wie auch in den vorigen Jahren die Erkundung der Niedersächsischen Moore u. a. zur Erarbeitung der geologischen Karten und der Revision der Torflagerstätten fort.

In der Zeit zwischen März 2013 bis Oktober 2014 werden im Landkreis Ammerland  in dem Gemeindegebiet Rastede sowie in Randbereichen der Gemeinden Bad Zwischenahn und Wiefelstede Erkundungen mit dem Gutz-Handbohrgerät durchgeführt. Der Bohrtrupp setzt sich aus Wissenschaftlern und Bohrhelfern zusammen.

Für Rückfragen steht Asdis Oelrich vom Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Alfred-Bentz-Haus, Stilleweg 2, 30655 Hannover unter der Telefonnummer 0511/643-3580 sowie per Email Asdis.Oelrich@lbeg.niedersachsen zur Verfügung.

 
zurück