Kunststoffe

Kunststoffabfälle wie Großfolien, Schrumpffolien, Produktionsreste, Palettenbänder, Kunststoffkanister, -flaschen, geschäumte Kunststoffe wie Styropor, Verpackungschips u.a. müssen nach der novellierten Gewerbeabfall-Verordnung vom 1. August 2017 einer hochwertigen Verwertung zugeführt werden.

Die Pflichten und Vorgaben nach der GewAbfV zur Sammlung, Entsorgung und Dokumentation sind dabei zu beachten.

In erster Linie handelt es sich um Verpackungsmaterial wie Transport-, Um- oder Verkaufsverpackungen. Nach der Verpackungsverordnung sind die Hersteller und Lieferanten zur Rücknahme verpflichtet.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt "Verpackungsabfälle".


 
zurück