Wer stellt die Abfallbehälter?

Die 60-, 80-,120- und 240-l-Behälter werden den Abfallbesitzern vom Abfallwirtschaftsbetrieb kostenlos zur Verfügung gestellt, bleiben aber Eigentum des Abfallwirtschaftsbetriebes und gehören zum Grundstück. Die Behälter dürfen daher bei einem Umzug nicht mitgenommen werden.

Defekte und verschluckte Tonnen in den o.g. Größen werden nach Meldung an den Abfallwirtschaftsbetrieb innerhalb weniger Tage mit gültiger Plakette getauscht oder ersetzt.

Die 1,1-cbm-Restmüllcontainer werden nicht vom Abfallwirtschaftsbetrieb zur Verfügung gestellt, sondern müssen über das mit der Restmüllabfuhr beauftragte Entsorgungsunternehmen käuflich erworben oder gemietet werden.

Es ist aber auch möglich, sich anderweitig einen 1,1-cbm-Restmüllcontainer unter Beachtung der Norm (Abmessungen) und des Volumens zu beschaffen.


 
zurück