Was gehört nicht ins Altglas?

Nicht in den Altglas-Container gehören dagegen:
 
  • Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen (Problemstoffsammlung!)
  • Glühbirnen (normal, Restmüll)
  • Flachglas (Draht-, Bilderrahmen-, Spiegel-, Fenster-, Sicherheits-, Autoglas)
  • optische Gläser
  • hitzebeständiges Glas (Auflaufformen, Reagenzgläser, Kolben)
  • Bleiverglasungen
  • Ceran-Kochfelder
  • Glaskeramik
  • Kachelofen- und Kaminglas
  • Verbundglas
  • medizinische Spritzen und Zubehör
  • Mikrowellengeschirr
  • Monitor- und Fernseherglas
  • Isolier- und Fensterglas
  • Steingut, Porzellan, Keramik und Ton
     

Insbesondere die letzteren Materialien haben einen deutlich höheren Schmelzpunkt als Glas und verbleiben als feste Einschlüsse in der Glasschmelze und damit in den neuen Behältern, so dass diese als "Müll" aussortiert werden müssen.

 


 
zurück