Papiertonne

Die gebührenfreie „Blaue Papiertonne“ wurde im September 2004  flächendeckend im Landkreis eingeführt und dient der Erfassung von Zeitungen, Illustrierten, Katalogen, Kartons und Papierverpackungen.

Die Tonne fasst 240 Liter und wird ebenfalls kostenlos vom Abfallwirtschaftsbetrieb gestellt. Die Behälter bleiben Eigentum des Abfallwirtschaftsbetriebes und gehören zum Grundstück.

Die Papiertonne wird regelmäßig alle vier Wochen geleert.

Die Papiertonne ist am Abfuhrtag bis 6.30 Uhr mit der Deckelöffnung zur Straße – wenn möglich paarweise – bereitzustellen.
Größere Kartonagen sollten zerkleinert in die Tonne gegeben werden – das spart Platz und gewährleistet die ordnungsgemäße Entleerung.

Beistellungen werden grundsätzlich nicht mitgenommen.
 
Was gehört in die blaue Tonne?
mehr

Was darf nicht in die blaue Tonne?
mehr

Was tun bei großen Papiermengen?
mehr


zurück