Skulptur „FREUNDSCHAFT“ zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft der Landkreise Pleszew und Ammerland

Anlässlich der zehnjährigen Partnerschaft zwischen dem Landkreis Pleszew und dem Landkreis Ammerland erhielt die Westersteder Künstlerin Iwona Fankulewska (geb.in Wroclaw/ Breslau, Studium an der Kunstakademie) den Auftrag, ein Kunstwerk zu schaffen, das die Freundschaft beider Landkreise veranschaulicht und symbolisiert.

Die Künstlerin ließ sich von der ursprünglichen Bedeutung des Terminus „Symbol“ inspirieren: Ein sýmbolon war ein Erkennungsmerkmal, mit dem zwei Parteien (Gastfreunde, Vertragspartner) sicherstellen wollten, dass sie einander oder jeweils Vertreter der anderen Partei wiedererkennen. Dazu wurde ein Knochen oder ein Tongegenstand in zwei Teile gebrochen, und jeder der beiden Partner erhielt ein Bruchstück als Ausweis oder Code. Bei einem erneuten Zusammentreffen konnte die Legitimität der Beteiligten überprüft werden, indem die Teile passend zusammengebracht wurden.
Skulptur Freundschaft
Die beiden Teile der Skulptur in Pleszew und Westerstede
Iwona Fankulewska hat diese Idee aufgegriffen und eine runde Tonscheibe gebrannt, die sie in zwei gleich gewichtige Hälften gebrochen hat. Jedes Bruchstück wurde in einen Edelstahlring montiert und auf einer Betonsäule platziert. Bei der Wahl von Form und Material orientierte sich die Künstlerin ebenfalls an Symbolwerten: Der Kreis als Ewigkeitssymbol, die poröse Oberfläche der Scheibe als Hinweis auf eine nicht immer glatte, aber stets lebendige Beziehung. Edelstahl und Beton nutzt sie als Zeichen für Stärke und Beständigkeit, die die Beziehung zwischen den Menschen in Pleszew und im Ammerland prägen sollen.
 

Ein tönernes Bruchstück steht heute vor dem Landkreisgebäude in Pleszew, das andere vor dem Landkreisgebäude in Westerstede.


 
 
zurück