Prüfpflicht durch Sachverständige

Um den ordnungsgemäßen Zustand einer Lageranlage festzustellen, hat der Betreiber regelmäßig eine Sachverständigenprüfung (z.B. TÜV / DEKRA / SOG) zu veranlassen. Der Umfang und die Häufigkeit der Sachverständigenprüfungen sind gesetzlich geregelt und abhängig von der Lagermenge, ob die Lagerung unter- oder oberirdisch erfolgt und ob sich die Lageranlage in einem Wasserschutzgebiet befindet. Der Anlagenbetreiber ist für die Einhaltung der Prüffristen verantwortlich und hat rechtzeitig einen Sachverständigen mit der Prüfung zu beauftragen. Die Überschreitung der Prüffrist um mehr als 3 Monate stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.
 
zurück