Treffpunkt Demenz - Informationsveranstaltungen 2016

Demenzerkrankungen erfolgreich ins Licht der Öffentlichkeit gerückt: Karl-Jaspers-Klinik und Seniorenstützpunkt ziehen positive Bilanz

Treffpunkt
Veranstalterinnen Anna Pfeiffer (Seniorenstützpunkt) und Imke de Reuter (Karl-Jaspers-Klinik)
Die Karl-Jaspers-Klinik und der Seniorenstützpunkt im Landkreis Ammerland freuen sich über den Erfolg der Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Demenz“. Rund 800 Personen konnten durch Vorträge, Diskussionen und einen Filmratgeber erreicht werden.

„Demenzerkrankungen sind uns heute nicht mehr fremd, dennoch herrschen viel Unwissenheit und vor allem Unsicherheit bei Betroffenen und Angehörigen. Dem wollten wir mit der Reihe entgegenwirken – und ich glaube, das ist uns gelungen!“ freut sich Imke de Reuter, Initiatorin der Reihe und Sozialarbeiterin in der Institutsambulanz der Karl-Jaspers-Klinik.

Die Reihe „Treffpunkt Demenz‘ hatte über das ganze Jahr verteilt neun unterschiedliche Facetten der Demenz beleuchtet - von neuropsychologischen Aspekten der Demenz über die Fahrtauglichkeit bis hin zur Begleitung am Lebensende. Und auch viele weitere Einrichtungen und Organisationen haben das Projekt unterstützt, um die Demenzerkrankungen in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken. „Wir freuen uns, dass die Veranstaltung so gut angenommen worden ist und sind dankbar für die vielseitige Unterstützung von allen Seiten.“ erzählen die beiden Veranstalterinnen.

Wer die Reihe dieses Jahr verpasst hat, kann sich freuen: 2017 wird der Treffpunkt Demenz in Oldenburg durchgeführt.

 


 
Treffpunkt Demenz
Impressionen vom Treffpunkt Demenz
Fotos von den bisherigen Veranstaltungen in 2016 können Sie hier sehen.
mehr


zurück