Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Migratinnen und Migranten

Wo finde ich Informationen zum Thema Coronavirus in meiner Sprache?

Der Landkreis Ammerland informiert auf dem Coronavirus INFOPORTAL über Corona. Dort finden Sie auch eine Zusammenstellung von mehrsprachigen Informationen.
Mit Hilfe von GOOGLE LANGUAGE (oben links auf jeder Internetseite) können die Informationen in zwanzig Sprachen übersetzt werden.

Findet die Übersetzungshilfe des Sprachmittlungsteams zurzeit statt?

Ja, das ehrenamtliche Sprachmittlungsteam des Landkreises steht weiterhin zur Verfügung. Die Übersetzungshilfe erfolgt zurzeit überwiegend telefonisch. Wenden Sie sich bitte an die Kreisvolkshochschule unter der Telefonnummer 04488 56-5163.

Konflikte und Streit zu Hause

Erste Hilfe für Familien, Jugendliche und Kinder erhalten Sie bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Landkreises.

Das Sorgen- und Krisentelefon Ammerland erreichen Sie unter 0800 26 222 26.
Sorgen – Probleme – Gewalt – Krisen. Das ehrenamtliche Team hört zu.
Anonym, kostenfrei, vertraulich. Täglich von 14:00 bis 22:00 Uhr

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen – in 17 Sprachen und rund um die Uhr erreichbar
https://www.hilfetelefon.de/

Schutz in Frauenhäusern
Informationen zu Frauenhäusern und Gewaltberatungsstellen in Niedersachsen finden Sie unter
https://www.ms.niedersachsen.de/themen/gleichberechtigung_frauen/gewalt_gegen_frauen/frauenhaeuser/frauenhaeuser-13849.html

Hilfe bei häuslicher Gewalt im Ammerland und in der Region
Die Angebote finden Sie unter
https://www.ammerland.de/Landkreis/Kreisverwaltung/Gleichstellung

Mein elektronischer Aufenthaltstitel läuft ab. Ich möchte eine Verlängerung beantragen.

In diesem Fall nehmen Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Kontakt zur Ausländerbehörde auf und beantragen die Verlängerung des Aufenthaltstitels. Die Ausländerbehörde schickt Ihnen gern ein Antragsformular per Post zu. Dieses Formular füllen Sie aus und schicken es unterschrieben an die Ausländerbehörde zurück. Ein Foto muss nicht beigefügt werden. Die Ausländerbehörde prüft Ihren Antrag und schickt Ihnen eine gebührenfreie Fiktionsbescheinigung oder eine Bescheinigung zu.

Sollten Sie Fragen haben, nehmen Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Kontakt zur Ausländerbehörde auf.

Meine Aufenthaltsgestattung läuft ab.

Die Ausländerbehörde schickt Ihnen automatisch einige Tage vor dem Ablaufdatum eine neue Aufenthaltsgestattung zu. Bitte unterschreiben Sie diese direkt nach Erhalt. Dann können Sie sich mit der neuen Gestattung ausweisen.

Bitte bewahren Sie die bisherige Aufenthaltsgestattung auf. Diese muss nach der Corona-Pandemie an die Ausländerbehörde zurückgegeben werden.

Sollten Sie Fragen haben, nehmen Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Kontakt zur Ausländerbehörde auf.

Meine Duldung läuft ab.

Die Ausländerbehörde schickt Ihnen automatisch einige Tage vor dem Ablaufdatum eine neue Duldung zu. Bitte unterschreiben Sie die Duldung nach Erhalt. Dann können Sie sich mit der neuen Duldung ausweisen.

Bitte bewahren Sie die bisherige Duldung auf. Dese muss nach der Corona-Pandemie an die Ausländerbehörde zurückgegeben werden.

Sollten Sie Fragen haben, nehmen Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Kontakt zur Ausländerbehörde auf.

Ich habe eine Erlaubnis zur Erwerbstätigkeit, die nun abläuft. Ich möchte weiterhin arbeiten.

In diesem Fall lassen Sie von Ihrem Arbeitgeber das Formular Erlaubnis zur Erwerbstätigkeit ausfüllen und unterschreiben. Dann übersenden Sie es schriftlich oder per E-Mail an die Ausländerbehörde. Die Ausländerbehörde leitet Ihren Antrag an die Bundesagentur für Arbeit weiter. Sobald eine Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit vorliegt, wird Ihnen die Erlaubnis zur Erwerbstätigkeit erneut erteilt.

Am besten reichen Sie das Formular mit der Überschrift "Antrag einer Erlaubnis einer Beschäftigung" spätestens zwei Wochen vor Ablauf Ihres Aufenthaltstitels ein, damit ein nahtloser Übergang möglich ist.

Bei erstmaligem Antrag reichen Sie das Formular und Ihren Arbeitsvertrag ein, bei einem Folgeantrag zusätzlich zu dem Formular Ihren Arbeitsvertrag sowie die ersten und die letzten beiden Lohnabrechnungen.

Sollten Sie Fragen haben, nehmen Sie telefonisch, schriftlich oder per E-Mail Kontakt zur Ausländerbehörde auf.