Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

LED-Beleuchtung in den kreiseigenen Gebäuden

Klimaschutz beim Landkreis Ammerland in neuem Licht: 25 Tonnen weniger CO2-Ausstoß durch LEDs

Der Landkreis Ammerland setzt bei seinen kreiseigenen Gebäuden auf “Licht emittierende Dioden“, LED-Leuchten, und kann seinen Beitrag zum Klimaschutz schwarz auf weiß belegen. „Bei einer angenommenen täglichen Nutzung von rund vier Stunden pro Leuchtmittel liegt die Gesamteinsparung pro Jahr bei 56 400 Kilowattstunden. Dadurch wird der CO2-Ausstoß um jährlich 25 Tonnen reduziert“, stellt der Erste Kreisrat Thomas Kappelmann fest und freut sich gleichzeitig über den Nebeneffekt einer niedrigeren Stromrechnung.

Da eine LED-Leuchte im Vergleich zur klassischen Glühbirne einen um 80 Prozent geringeren Stromverbrauch aufweist, werden neue Gebäude – wie das neue Bildungs- und Beratungszentrum Am Esch in Westerstede – konsequent mit dieser zeitgemäßen Beleuchtung ausgestattet. Im Altbestand werden sukzessive die vorhandenen Leuchten ausgetauscht: Ersetzt wurden beispielsweise die Flur- und Treppenhausbeleuchtungen des BBS-Hauptgebäudes (Berufsbildende Schulen Ammerland) sowie des Kreis-hauses, die Beleuchtung der BBS-Sporthalle und die auf dem Vorplatz der Deponie Mansie. Aktuell werden bei der BBS in Trakt 5 und Trakt 10 komplett LED-Leuchten inklusive Lichtsteuerung eingebaut. „Insgesamt“, so Kappelmann, „wurden seit 2013 mehr als tausend Leuchten erneuert.“

„Da die LED–Leuchten für eine vergleichbare Lichtausbeute deutlich weniger Leistung benötigen, konnte die bisherige Gesamtleistung von mehr als 64 000 Watt bei der herkömmlichen Beleuchtung auf jetzt nur noch rund 24 000 Watt durch die neue Technik reduziert werden“ berichtet Ralf Vatterodt, Bautechniker der Immobilienbetreuung des Landkreises. „Durch diese erhebliche Senkung des Stromverbrauchs haben sich die höheren Anschaffungskosten für LEDs schnell amortisiert.“ Auch der Austausch noch funktionstüchtiger Leuchten lohne sich, wie Vatterodt betont, da die durchschnittliche Lebenszeit einer LED bei 35 000 bis 50 000 Stunden liegt (Glühbirne: 1 000 Stunden). Außerdem sei die LED-Technik umweltfreundlicher: Im Gegensatz zu traditionellen Leuchtmitteln enthielten LED-Leuchten und -Lampen keine giftigen Chemikalien.