Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Wirtschaft & Tourismus

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Förderung und Beratung für Unternehmen

Förderung

Existenzgründung, Investitionen und Wachstum, Innovation, Ausbildung und Qualifikation, Internationalisierung, Digitalisierung, Energie und Umwelt, das sind nur einige Themen, die die öffentliche Förderung abdecken kann.

Die frühzeitige Einbindung der Wirtschaftsförderung in die Planungen, Projektideen und Investitionsentscheidungen von Unternehmen ist ein wichtiger Faktor bei der erfolgreichen Umsetzung des Vorhabens. Wir unterstützen bei der Suche nach passenden Fördermöglichkeiten, informieren über notwendige Antragsformalitäten und begleiten auf dem Weg zu einer erfolgreichen Antragstellung.

Fördermöglichkeiten

Förderprogramme und Finanzhilfen des Bundes, des Landes und der Europäischen Union (EU) unterstützen Unternehmen in vielfältiger Form, wenn es darum geht, dafür Kapital zu beschaffen. Die Förderung von EU, Bund und Land erfolgt unter Beachtung der EU-beihilferechtlichen Vorschriften, der Bundes- und der Landeshaushaltsordnung zumeist auf der Basis von Richtlinien. Die Förderdatenbank unterstützt bei der Suche nach den passenden Förderprogrammen.

Auch der Landkreis Ammerland und seine Gemeinden stellen Mittel über das kreiseigene Programm zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)zur Verfügung. Förderfähig sind beispielsweise Existenzgründungen, Unternehmenserweiterungen oder -sicherungen, wenn damit neue Arbeitsplätze geschaffen oder vorhandene Arbeitsplätze gesichert werden. Zuschüsse können daneben auch zur Durchführung investitionsvorbereitender Maßnahmen gewährt werden.

 

Welche Unterlagen werden benötigt?

Finanzhilfen EU - Bund - Land

Die erforderlichen Antragsunterlagen für europäische, Bundes- oder Landes-Förderprogramme entnehmen Sie bitte den jeweiligen Produktbeschreibungen, die wir Ihnen gerne auf Anfrage zusenden. Über die jeweiligen Internetportale können Sie auch einzelne Formulare herunterladen.

Kreiseigene Förderung
Bei einer Antragstellung für Zuschüsse nach dem Programm zur Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Landkreis Ammerland werden folgende Unterlagen benötigt:

Bei Investitionen:

Bei investitionsvorbereitenden Maßnahmen:

Welche Fristen muss ich beachten?

Finanzhilfen EU - Bund - Land

Je nach Förderprogramm sind unterschiedliche Antragsfristen zu beachten. Grundsätzlich ist der Antrag auf Förderung in den meisten Förderprogrammen vor Beginn des Vorhabens zu stellen. Wir informieren Sie gerne im Einzelfall.


Kreiseigene Förderung
Der Antrag auf Förderung nach der kreiseigenen Richtlinie muss vor Beginn des Vorhabens unter Verwendung des vorgesehenen Antragsformulars beim Landkreis Ammerland gestellt werden. Dabei ist als Vorhabenbeginn grundsätzlich der Abschluss eines dem Vorhaben zuzurechnenden Lieferungs- und Leistungsvertrages zu werten.

Wie erfolgt der Mittelabruf?

Finanzhilfen EU - Bund - Land

Je nach Förderprogramm sind unterschiedliche Verfahren des Mittelabrufes festgelegt. Bitte informieren Sie sich über die Internetportale des jeweiligen Förderprogramms.

Kreiseigene Förderung

Sofern zur Schaffung neuer und zur Sicherung vorhandener Arbeitsplätze sowie für bestimmte investitionsvorbereitende Maßnahmen ein Zuschuss aus dem kreiseigenen KMU-Förderprogramm zugesagt wurde, erfolgt nach Abschluss des Vorhabens ein Mittelabruf durch das Unternehmen.

Beratung

Unternehmen brauchen engagierte und ratgebende Sachverständige, die sie partnerschaftlich und mit offenem Ohr über den kompletten Werdegang des Unternehmens hinweg begleiten. Gründung, Investieren und Wachsen, Existenzsicherung, Weiterbildung, Unternehmensnachfolge, behördliche Genehmigungsverfahren sind nur einige der Themen, bei denen wir Unternehmen mit unserem Wissen und unserem Netzwerk aus erfahrenen Beratern, Unternehmen und Institutionen weiterhelfen können.

Wenn Sie als UnternehmerIn beziehungsweise UnternehmensgründerIn oder als FreiberuflerIn aus allen Branchen Hilfe bei Behördengängen benötigen, weil Sie zum Beispiel ein mitunter aufwändiges und kompliziertes Verfahren wie die Gründung einer Niederlassung anstreben, haben Sie die Möglichkeit, sich an die Wirtschaftsförderung als sogenannten “einheitlichen Ansprechpartner" zu wenden. Der Service richtet sich insbesondere an EU-Bürger und EU-Bürgerinnen aus den Mitgliedstaaten, aber auch an Interessenten aus Deutschland.

Ergänzende Beratungsangebote