Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
25.11.2021

Samstag Impfaktion in Gemeinde Apen 

Am Samstag, 27. November 2021, ab 9 Uhr werden die Mobilen Impfteams (MIT) an der Schule im Ort Apen, Hauptstraße 201 (Zugang vom Rathausmarkt), eine spontane Impfaktion mit dem Vakzin BioNTech anbieten.

Geimpft werden können:

  • alle Personen ab 12 Jahren, die noch keine Impfung gegen das Coronavirus erhalten haben
  • alle Personen ab 18 Jahren, deren Zweitimpfung vor mindestens sechs Monaten erfolgt ist
  • alle Personen, die eine EinzelImpfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben, die vor mindestens vier Wochen erfolgt ist

Grundsätzlich entscheidet das ärztliche Personal, ob eine Person (auch aufgrund der individuellen Gegebenheiten und den Angaben im Anamnesebogen) geimpft werden kann. „Da wir in den Schulen nicht so viele Erst- und Zweitimpfungen vornehmen konnten wie erhofft, haben wir uns kurzfristig zu dieser Sonderimpfaktion entschieden. Das ist nur möglich, weil uns das DRK erneut seine Unterstützung angeboten hat“, erklärt Jasmin Guske, Organisatorische Leitung Corona-Team/Mobile Impfteams. Sie bittet darum, folgende Unterlagen für die Impfung bereitzuhalten:

  • gültiger Lichtbildausweis
  • bei einer Auffrischungsimpfung („Booster-Impfung“) Nachweis oder Nachweise über die bisherigen Impfungen, zum Beispiel Impfpass oder Ersatzbescheinigung
  • bei der Erstimpfung gegen Covid19 Impfausweis, sofern vorhanden
  • vollständig ausgefüllte Unterlagen für mRNA-Impfstoffe (zum Ausfüllen und Ausdrucken auf der Homepage des RKI)

Beginn der Impfaktion ist um 9:00 Uhr, es sind 270 Impfdosen vorhanden. Es wird ohne Termin geimpft, was zu Wartezeiten führen kann. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Personen, die nicht zu den oben genannten Impfberechtigten gehören und dennoch eine Impfung wünschen, sollten sich an ihre Hausärztin beziehungsweise ihren Hausarzt oder an eine der Impfpraxen im Ammerland (www.arztsuche-niedersachsen.de) wenden.

Aktuelle Informationen, Hinweise und Maßnahmen des Landkreises Ammerland werden auf unserem INFOPORTAL bereitgestellt.