Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Jobcenter Ammerland

Der Landkreis Ammerland ist mit seinem Jobcenter seit 2005 für die Beratung, Qualifizierung und Vermittlung sowie die Leistungszahlung (Arbeitslosengeld 2, Sozialgeld, Kosten der Unterkunft) im Rahmen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch 2 (auch Hartz 4 genannt) zuständig.

Vordringliches Ziel ist neben der Sicherstellung des Lebensunterhalts die Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Dabei unterstützen wir die Arbeitssuchenden mit einem engagierten und fachkundigen Team. Wir bieten unsere Dienstleistung in der Vermittlung und im Fallmanagement dezentral in den Gemeinden und der Kreisstadt des Ammerlandes an. Regionalteams kümmern sich um die Bewerberinnen und Bewerber aus den verschiedenen Gemeinden des Ammerlandes in den jeweiligen Gemeindenverwaltungen beziehungsweise beim Jobcenter im Kreishaus Westerstede.

Der Arbeitgeberservice des Jobcenters Ammerland ist zudem ein kompetenter Ansprechpartner für alle Unternehmen, die freie Arbeitsstellen im Angebot haben. Auch in Fragen möglicher finanzieller Hilfen wird Beratung angeboten. Aktuelle Stellenangebote unseres Arbeitgeberservice finden Sie hier.

Die Stadt Westerstede und die Gemeinden Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Rastede und Wiefelstede sind unsere Kooperationspartner und in dieser Funktion für die Antragsbearbeitung und die Bewilligung der Geldleistungen verantwortlich.

Leistungen für Bildung und Teilhabe

Das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) fördert und unterstützt Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen.

Anspruchsberechtigt sind Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld 2, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen. Gleiches gilt analog für Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Das Bildungs- und Teilhabepaket hilft Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres. Die Leistungen zur Teilhabe an Kultur, Sport und Freizeit können bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres in Anspruch genommen werden.

Arbeitsvermittlung

Das Jobcenter Ammerland ist als zugelassener kommunaler Träger zuständig für die Arbeitsvermittlung von Menschen, die Arbeitslosengeld 2 (ALG 2) beziehen. Bei diesem Personenkreis sprechen wir von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten. Unsere Aufgabe ist es, ein möglichst umfassendes Serviceangebot für alle Beteiligten – Leistungsberechtigte sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber – anzubieten.

Wir bieten unsere Dienstleistungen in der Vermittlung und im Fallmanagement dezentral in den Gemeinden und der Kreisstadt des Ammerlandes an.

Arbeitsvermittlung junger Menschen unter 25

Jobcenter U25
Dies ist ein Projekt der Kreisvolkshochschule Ammerland gGmbH in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter des Landkreises Ammerland zur Beratung, Begleitung und Unterstützung junger Menschen unter 25 Jahren, die Arbeitslosengeld2 erhalten und auf der Suche nach einer geeigneten schulischen und/oder beruflichen Perspektive sind.

Arbeitgeberservice

Sie suchen das richtige Personal für Ihr Unternehmen?

In diesem Fall ist der Arbeitgeberservice der richtige Ansprechpartner und unterstützt Sie kostenlos und effektiv bei der Stellenbesetzung. Unser Ziel ist es, qualifiziertes Personal zügig und passgenau an Unternehmen zu vermitteln, egal ob es sich um Stellen für ausgebildete Bewerber, langjährig Berufserfahrene oder Helfertätigkeiten in Vollzeit, Teilzeit beziehungsweise Minijobs handelt.

Arbeitslosengeld 2

Arbeitslosengeld 2 ist eine Grundsicherung für Hilfebedürftige, die erwerbsfähig sind, keine Arbeit finden und nicht die Bedingungen für den Bezug von Arbeitslosengeld 1 erfüllen.

Mit dem Arbeitslosengeld 2, auch als passive Leistungen bezeichnet, können Menschen, die kein oder ein nur geringes Einkommen haben, ihren Lebensunterhalt bestreiten und am kulturellen Leben teilhaben. Zusätzlich helfen ihnen die Leistungen der aktiven Arbeitsförderung und spezielle Beratungsangebote, durch Qualifizierungsangebote und andere Unterstützungsmöglichkeiten bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erwerben.

Die Leistungen sind im Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB 2; in Kraft getreten 2005) gesetzlich geregelt. Im Unterschied zum Arbeitslosengeld 1 wird das Arbeitslosengeld 2 aus Steuermitteln des Bundes finanziert.

Existenzgründungs- und Selbständigenberatung - Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB 2)

Unsere Existenzgründungs- und Selbständigenberatung unterstützt Arbeitssuchende, die den Weg in die Selbständigkeit vor sich haben oder bereits gegangen sind, durch Förderleistungen und Beratung.

Beratungstermine erfolgen nur nach Vereinbarung.

Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Beauftragte für Chancengleichhet am Arbeitsmarkt im Jobcenter Ammerland ist Ansprechpartnerin für Menschen in übergeordneten Fragen der Frauenförderung, der Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf.