Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe

Aktuelle Informationen zum Coronavirus im Ammerland finden Sie auf unserem INFOPORTAL.

Dort finden Sie auch mehrsprachige Informationen.


Für unser Zusammenleben vor Ort wird es immer wichtiger, zugewanderte Menschen im Sinne einer Willkommenskultur so zu begleiten und zu unterstützen, dass ihnen die chancengerechte Teilhabe an allen kommunalen und gesellschaftlichen Bereichen möglich ist. 

Damit ist nicht nur die Ausrichtung auf Zugewanderte gemeint, die erst seit Kurzem im Ammerland leben. Eine Willkommenskultur schließt selbstverständlich eine Anerkennungskultur für diejenigen ein, die schon länger im Ammerland leben – oft seit mehreren Generationen – und die an der Entwicklung unseres Landkreises schon auf vielfältige Weise mitgewirkt haben. Für all diese Menschen sollten Wertschätzung ihrer Migrationsgeschichte, Anerkennung ihrer Arbeit und adäquate Bedingungen für eine umfassende Teilhabe am kommunalen Leben gegeben sein.

Viele unterschiedliche Akteure im Landkreis und in den Gemeinden setzen sich für die Schaffung nachhaltiger Integrationsstrukturen ein, damit die Gestaltung des interkulturellen Zusammenlebens gut gelingen kann.
Die „Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe“ wird durch das Land Niedersachsen gefördert. Sie steuert die kommunalen Integrationsaufgaben und entwickelt verbindliche Strukturen für die Teilhabe von Zugewanderten im Ammerland. Sie ist Impulsgeberin für Maßnahmen und Projekte und verankert das Thema Integration in der Öffentlichkeit. Weitere Aufgaben der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe:

  • Bestandsaufnahme und Analyse der Bedarfe
  • Weiterentwicklung des lokalen Handlungskonzeptes im Rahmen der Fortschreibung des Integrationsberichtes
  • Bündelung und Koordination kommunaler Integrationsaufgaben
  • Aufbau und Pflege kooperativer Strukturen mit Trägern der Integrationsarbeit
  • Koordination von Projekten, Veranstaltungen, Fortbildungen und Maßnahmen

Die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe ist keine Beratungsstelle.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner sowie die Aufgaben im Bereich Migration und Teilhabe zeigen die Schaubilder.


Die Fortschreibung des Handlungskonzepts Migration und Teilhabe ist in den Integrationsberichten 2015/2016, 2017, 2018, 2019 dargestellt. Hier finden Sie auch je eine Bestandsaufnahme zur Integration von Migrantinnen und Migranten im Ammerland sowie einen Überblick über die bisherigen Integrationsmaßnahmen.