Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Schülersammelliste

Die Organisation einer Klassenfahrt mit einer multinationalen Schulklasse ins Ausland war in der Vergangenheit für den Lehrer oft ein bürokratischer Hindernislauf. Hohe Gebühren und lange Bearbeitungszeiten erschwerten in der Vergangenheit vielen für das Reiseland visumspflichtigen Kindern die Teilnahme an Klassenfahrten. Kinder von Asylbewerbern waren von solchen Fahrten häufig ausgeschlossen. Sie erhielten ihr Visum oft erst viele Wochen nach der Antragstellung. Die Klassenfahrt war dann schon lange vorbei.

Der EU-Ministerrat hat Abhilfe geschaffen. Er hat eine Regelung verabschiedet, die Fahrten ins EU-Ausland mit multinationalen Klassen erheblich erleichtert. Für grenzüberschreitende Klassenfahrten gibt es jetzt ein EU-weit einheitliches Formular, mit dem Schüler, die im Land des Reiseziels eigentlich visumspflichtig wären, auch ohne Visum einreisen dürfen. Bedingung: Sie müssen im Klassenverband fahren.

Gebühren

An Gebühren fallen pro Person 12 Euro an. Bei Minderjährigen halbiert sich dieser Betrag auf 6 Euro.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlagen: Beschluss des Rates der Europäischen Union vom 30. November 1994