Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Vorschriften für Tiertransporte - Zulassung von Betrieben und Befähigungsnachweis

Für die Durchführung von Tiertransporten gelten unter anderem die Vorgaben der Verordnung (EG) Nummer 1/2005 (EU-Tierschutztransportverordnung) über den Schutz von Tieren beim Transport. Nach Artikel 10 der Verordnung müssen Betriebe, die Tiere über eine Strecke von mehr als 65 Kilometern transportieren, über eine Zulassung verfügen. Darüber hinaus müssen alle Personen, die in diesen Betrieben mit dem Transport von Tieren beschäftigt sind, im Besitz eines von der Behörde ausgestellten Befähigungsnachweises sein. Diese Erfordernisse können auch für den Transport von Tieren im Rahmen einer landwirtschaftlichen oder nebenberuflichen Tätigkeit ("Nebenerwerbslandwirte") gelten.

Für Transportunternehmen, die Tiere mehr als acht Stunden vom Aufladen des ersten Tieres bis zum vollständigen Abladen transportieren, ist eine Zulassung nach Artikel 11 der Verordnung (EG) Nummer 1/2005 erforderlich. Für derartige lange Transporte dürfen nur speziell dafür ausgerüstete Transportfahrzeuge eingesetzt werden, die den Anforderungen der Verordnung (EG) Nummer 1/2005 (Anhang I Kapitel VI) entsprechen und gemäß Artikel 18 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nummer 1/2005 gesondert zuzulassen sind.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Zulassung als Transportunternehmen:

  • ausgefülltes Antragsformular
  • Kopien der Befähigungsnachweise der Fahrer und Betreuer
  • Führungszeugnis (Belegart O)
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister

Für die Zulassung als Transportunternehmen für lange Transporte sind darüber hinaus die Zulassungen aller Transportfahrzeuge, die für lange Transporte eingesetzt werden sollen, nachzuweisen.


Für die Ausstellung eines Befähigungsnachweises:

  • ausgefülltes Antragsformular
  • Nachweis der Sach- und Fachkunde

Welche Gebühren fallen an?

Für die Zulassung als Transportunternehmen sowie Ausstellung eines Befähigungsnachweises werden nach Ziffer V.1.5.1.1 beziehungsweise V.1.5.2.1 der Anlage zur "Gebührenordnung für die Verwaltung im Bereich des Verbraucherschutzes und des Veterinärwesens" (GOVV) Gebühren erhoben.

Welche Fristen muss ich beachten?

Mit der Transporttätigkeit darf erst nach Zulassung des Unternehmens begonnen werden.

Rechtsgrundlagen

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Tiertransportunternehmen sind neben der Zulassung aus tierschutzrechtlicher Sicht unter bestimmten Voraussetzungen auch aufgrund des Tierseuchenrechts zuzulassen. Die Anforderungen für die Zulassung sind in der Dienstleistung „Anzeige/Zulassung von Betrieben nach der Viehverkehrsverordnung“ zu finden.