Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
15.05.2024

Wohin mit abgelaufenen Medikamenten?

Altmedikamente dürfen im Ammerland nicht über den Restmüll entsorgt werden. Sie können bei festen oder mobilen Problemstoffsammelstellen gebührenfrei abgegeben werden. Feste Problemstoffsammelstellen sind zahlreiche Apotheken im Ammerland. „Bei der Entsorgung von Altmedikamenten über den Restmüll besteht die Gefahr, dass sie bei der Vorbehandlung auf der Deponie Mansie ins Sickerwasser gelangen und dieses verunreinigen“, erklärt Michael Hauschke, Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes.

Neben den festen Problemstoffsammelstellen findet in jeder Gemeinde drei Mal jährlich die mobile Problemstoffsammlung statt, bei der Altmedikamente ebenfalls gebührenfrei abgegeben werden können. Das Schadstoffmobil hält in den einzelnen Gemeinden an bis zu fünf Haltepunkten zu bestimmten Tageszeiten. Angenommen werden jedoch nur haushaltsübliche Mengen; gewerbliche Anlieferungen sind nicht zulässig. Außerdem können sie zu den Öffnungszeiten gebührenfrei auf der Deponie Mansie abgegeben werden. „Abzugeben sind ausschließlich die Medikamente ohne Umverpackung und Packungsbeilage. Diese gehören in die Blaue Tonne oder in den Gelben Sack – je nach Material!“ erklärt Hauschke weiter.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht aller festen Problemstoffsammelstellen und Termine der mobilen Schadstoffsammlung sind auf der Website des Abfallwirtschaftsbetriebes verfügbar oder telefonisch bei der Abfallberaterin Julia Viola unter 04488 56-2460 zu erhalten.